www.npd-nordhessen.de - NPD Unterbezirk-Nordhessen

Videos im April 2016

22.04.2016, DS-TV 12-16: Was will die Goldene Morgenröte? Interview mit Georgios Epitideios
  • Der frühere Armeegeneral Georgios Epitideios ist einer von drei Abgeordneten, die die griechische Goldene Morgenröte (Chrysi Avgi) seit 2014 im Europaparlament vertreten. Die Goldene Morgenröte ist mit der NPD und anderen nationalen Parteien aus verschiedenen europäischen Ländern in der Alliance for Peace and Freedom (APF) verbündet. DS-TV hat General a.D. Epitideios in Straßburg besucht und mit ihm ein Interview geführt. Dabei geht es in erster Linie um die politische Situation in Griechenland und die Perspektiven der Goldenen Morgenröte, gegen die – wie bei der NPD in Deutschland – seit einem Jahr ein Verbotsverfahren anhängig ist. Unser Gespächspartner macht dabei auch deutlich, dass die Frage einer Zusammenarbeit aller national-identitären Kräfte in Europa von elementarer Bedeutung ist. Ein hervorragender Beitrag zur Debatte über echte politische Alternativen zum herrschenden Parteienkartell. Für den Ausbau von DS-TV, vor allem die Beschaffung weiterer Technik, brauchen wir Ihre Hilfe. Spenden Sie unter dem Verwendungszweck "DS-TV" an NPD, IBAN: DE 80 1005 0000 6600 0991 92, BIC: BELADEBEXXX Abonnieren Sie auch unseren Youtube-Kanal: https://www.youtube.com/user/offensivTV

DS-TV 12-16: Was will die Goldene Morgenröte? Interview mit Georgios Epitideios

19.04.2016, DS-TV 11-16: Ökologie von rechts: Das Leser­treffen von „Umwelt & Aktiv“
  • Am 09./10.04.2016 führte die Zeitschrift „Umwelt & Aktiv“ im Tagungszentrum der Gedächtnisstätte Guthmannshausen (Thüringen) ihr erstes Lesertreffen durch. Das vierteljährlich erscheinende Magazin sieht sich in der Tradition wertkonservativer und patriotischer Ur-Grüner wie Herbert Gruhl, Baldur Springmann oder August Haußleiter und hat es sich zum Ziel gesetzt, dem ökologischen Gedanken innerhalb der Rechten wieder mehr Geltung zu verschaffen und Natur-, Heimat- und Tierschutz als ganzheitliches Konzept zu betrachten. DS-TV hat die Tagung von „Umwelt & Aktiv“ zum Thema „Überbevölkerung und Ökologie“ besucht und zeigt nicht nur exklusive Ausschnitte aus den Vorträgen von Dudo Erny (Buchautor aus der Schweiz), Philip Stein (Student und Leiter der „Einprozent“-Bewegung), Dr. Angelika Willig (Philosophin und Publizistin) sowie Dr. Walter Marinovic (Kulturkritiker aus Wien), sondern stellt den Zuschauern auch die Zeitschrift und den Tagungsort näher vor. Deutlich wird dabei einmal mehr: Umweltschutz ist Heimatschutz! Für den Ausbau von DS-TV, vor allem die Beschaffung weiterer Technik, brauchen wir Ihre Hilfe. Spenden Sie unter dem Verwendungszweck "DS-TV" an NPD, IBAN: DE 80 1005 0000 6600 0991 92, BIC: BELADEBEXXX Abonnieren Sie auch unseren Youtube-Kanal: https://www.youtube.com/user/offensivTV

DS-TV 11-16: Ökologie von rechts: Das Leser­treffen von „Umwelt & Aktiv“

14.04.2016, Die Türkei gehört nicht zu Europa
  • Udo Voigt (NPD)

Die Türkei gehört nicht zu Europa

13.04.2016, Verhängnisvoller "Türkei-Deal" - stoppt Merkel, Erdogan und die EU!
  • Der NPD-Europaabgeordnete Udo Voigt und der Münchner Stadtrat Karl Richter im Gespräch über die aktuelle Situation nach dem "Türkei-Deal" der EU. Welches Spiel treibt Erdogan? Legt sich die EU mit der Türkei ein Kuckucksei ins eigene Nest? Läßt sich Europa von Ankara erpressen? Dieser Mitschnitt eines politischen Rundgesprächs im Straßburger Europaparlament beleuchtet die aktuelle Situation und warnt vor Risiken und Nebenwirkungen der Türkei- und Migrationspolitik der EU.

Verhängnisvoller "Türkei-Deal" - stoppt Merkel, Erdogan und die EU!

11.04.2016, DS-TV 10-16: Gehört der Islam zu Deutschland?
  • Mit ihrem neuen Profil-Heft zum Islam greift die NPD ein Thema auf, das nicht erst seit den jüngsten Terroranschlägen von Brüssel besondere Relevanz besitzt. Anlässlich der Veröffentlichung des Heftes hat DS-TV den NPD-Parteivorsitzenden Frank Franz und seinen Stellvertreter Ronny Zasowk bei ihrer Stippvisite an verschiedenen Brennpunkten der Islamisierung und des Islamismus in Berlin begleitet. Vor der Al-Nur-Moschee, einer DITIB-Moschee, der Türkischen Botschaft und an der Sonnenallee in Neukölln erläutern Franz und Zasowk, warum gegen die salafistische Gefahr vorgegangen werden muss, Moscheen mit Minaretten abzulehnen sind und der Islam nicht zu Deutschland gehört. Selbstverständlich sprechen die beiden führenden Nationaldemokraten dabei auch außenpolitische Fragen an die Mitverantwortung westlicher NATO-Staaten für das Entstehen von Terrororganisationen wie dem „Islamischen Staat“ an. Die beiden NPD-Politiker verdeutlichen, dass nicht darum gehen kann, den Menschen in islamischen Ländern vorzuschreiben, wie sie in ihrer Heimat zu leben haben, aber es ebenso inakzeptabel ist, wenn Muslime meinen, uns dies in Deutschland diktieren zu können. Die Broschüre kann für 1,50 € unter www.npd-materialdienst.de bestellt werden. Einen kostenlosen Download finden Sie auf www.npd.de

DS-TV 10-16: Gehört der Islam zu Deutschland?

08.04.2016, NPD in Goslar: Lennart Schwarzbach über Lügenparteien und Intoleranz
  • Hochgeladen am 08.04.2016 NPD-Kundgebung in Goslar (Niedersachsen): Lennart Schwarzbach Die Lügenparteien leben davon, Politik gegen das Volk, auf unser aller Kosten; auf Kosten eines jeden arbeitenden Deutschen durchzudrücken. Als Rechtfertigung für die volksfeindliche Überfremdungspolitik wird hierbei nur allzugerne die "Toleranz" als erstebenswerte Eigenschaft des bundesrepublikanischen Erbsünders beworben. Toleranz ist jedoch die Abweichung zwischen dem gewünschten und dem erreichten Ergebnis, welche man auf Grund von Unfähigkeit eingehen muß. Sich mit "Toleranz" rühmende Politiker sagen nichts anderes, als daß sie unfähig sind.

NPD in Goslar: Lennart Schwarzbach über Lügenparteien und Intoleranz

Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: