www.npd-nordhessen.de - NPD Unterbezirk-Nordhessen

23.06.2007

Lesezeit: etwa 1 Minute

Gegendarstellung zum Bericht der Wetterauer Zeitung vom 22.06.2007

Gegendarstellung
Solid - Auch Altkader Volker Sachs war beteiligt (Bericht über die Kreistagssitzung am 21.07.2007)

In der Ausgabe der WZ vom 22.06.2007 wird behauptet, auch Volker Sachs war beteiligt. Richtig ist, ich war an dem sommerlichen Jugendtheater völlig unbeteiligt. Ich halte auch niemals wie behauptet, Türen zu, sondern die Türen offen, auch gegenüber dem politischen Gegner. Ein Feindbild habe ich in meiner über 25-jährigen parlamentarischen Tätigkeit nie praktiziert, auch nicht bei den übelsten Provokationen wie bei dem dreimaligen Beschmieren meines mit Mühe bezahlten Einfamilienhauses. Dies ist auch den Polizeibehörden bekannt.

Um von meinem Fraktionszimmer in den Plenarsaal zu gelangen, muss ich logischerweise die Zuschauerempore überqueren und die Tür zum Flur passieren. Weder habe ich, noch könnte ich körperlich mehreren Jugendlichen eine Tür zuhalten.

Die Ursache des Jugendtheaters im Kreistag ist aber ein leider überforderter, noch unsicherer Kreistagsvorsitzender, der eine Flugblatt Verteilung politischer Gegner im Kreistag nicht hätte zulassen dürfen, sondern Neutralität praktizieren müsste, wie es der von uns hochverehrte frühere Kreistagsvorsitzende Schneller in vorbildlicher Weise immer praktiziert hat. Aber was nicht ist kann ja noch werden.

Die Politischen Parteien sollten mehr die Zukunft unseres schwer geprüften Volkes bewältigen und die Vergangenheitsbewältigung den Historikern überlassen, wenn sie dürfen.

Ich werde weiter in ritterlicher Weise versuchen den Nutzen des deutschen Volkes zu mehren und Schaden von ihm zu wenden.

NPD Fraktionsvorsitzender im Kreistag des Wetteraukreises

Volker Sachs

» Zur Hauptseite wechseln

Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: