www.npd-nordhessen.de - NPD Unterbezirk-Nordhessen

02.03.2020

Lesezeit: etwa 1 Minute

Hessische JN führt Schulungsveranstaltung durch

Am Sonntag fand eine Schulungsveranstaltung der JN - Hessen statt. Eine tolle Veranstaltung, die mit etwa 30 Aktivisten von JN und NPD gut besucht war.

Im ersten Teil fand eine Rechtsschulung mit dem Parteivorstandsmitglied der NPD, Sebastian Schmidtke, statt. Denn in einer Zeit, wo sich das Recht teilweise täglich ändert und von der Legislative, Judikative und Exekutive bis ins Grenzenlose gebeugt wird, sind Rechtsschulungen das A und O für jeden politischen Aktivisten.

Nach fast drei Stunden ging die Rechtsschulung ihrem Ende entgegen und gerade die jungen Aktivisten konnten viele ihrer Fragen beantworten lassen und können nun mit neuem juristischen Wissen im politischen Alltag bestehen.

Im Anschluss an die Rechtsschulung folgte ein Vortrag von Meinolf Schönborn. Dieser hielt einen Rückblick über seine Arbeit in nationalen Organisationen und berichtete über seine Erlebnisse mit dem Verfassungsschutz. Ein sehr interessanter Vortrag über ein bewegtes Leben eines politischen Aktivisten, der sich schon in frühester Jugend dazu entschloss, sich für die Belange uneres Volkes einzusetzen. In seinem Vortrag ging er auch auf verschiedene Ereignisse, wie z.B. dem so genannten NSU oder auf die Geschehnisse in Hanau ein. Er riet den Zuhörern, sich bei solchen Taten immer wieder die Frage zu stellen, wem dies nütze. Der deutschen Rechten und unserem Volk ganz sicher nicht, so sein Fazit.

Die heute stattgefundene Schulungsveranstaltung wird gerade nach dem positiven Verlauf nicht die letzte Veranstaltung dieser Art gewesen sein. Auch ist der junge politische Aktivist von heute, die in der Öffentlichkeit stehende Führungskraft von morgen. Deshalb sind solche Schulungen für junge Leute in der BRD unverzichtbar, die immer kompromissloser gegen Nationalisten vorgeht.

» Zur Hauptseite wechseln

Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: